Die Bedeutung von Social Media beim Markenbaufbau

Social Media eignet sich besonders gut, wenn Sie Ihre eigene starke Female Brand (Marke ICH) erfolgreich aufbauen möchten. Das beste Produkt/Dienst-leistung und die beste „Verpackung“ nützen nichts, wenn Sie bei Google & Co. nicht gefunden werden. Auch für Angestellte wird Social Media immer wichtiger. Heutzutage informieren sich Headhunter und Arbeitgeber über potenzielle Kandidaten überwiegend im Internet. Die Möglichkeiten hierfür sind mit Xing, Facebook, Google+, You Tube, Twitter etc. vielfältig geworden. Social Media bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre Marke und Ihre Produkte/Dienstleistung sehr schnell einem größeren Kreis bekannt zu machen und unterstützt somit die Neukundensuche und Kundenbindung. Allerdings hat jeder Kanal seine eigenen „Gesetze“ und Sprache. Xing eignet sich z.B. hervorragend für berufliche Zwecke. Als Unternehmerin können Sie sich und Ihr Unternehmen professionell präsentieren, sich vernetzen und potentielle Neukunden suchen bzw. von Ihnen gefunden werden. Bei einer Umfrage* gaben 51% der Befragten Unternehmerinnen an über Xing oder andere Business-Netzwerke Neukunden zu generieren. Für Angestellte ist es ebenfalls eine hervorragende Plattform, um berufliche Kontakte zu knüpfen bzw. zu halten und Headhunter auf sich aufmerksam zu machen. Auf Facebook steht das soziale Netzwerken im Vordergrund. Hier muss man sich als Unternehmerin entscheiden, ob man das Berufliche nur über eine Fanpage machen möchte oder ob man berufliche Inhalte auch unter dem eigenen Namen veröffentlicht. Wählt man letztere Variante, dann gilt es zu überlegen, ob man etwas Privates von sich preisgibt (zu empfehlen) und wenn ja, was man bereit ist von sich zu erzählen. Bedenken Sie bitte immer, das alles, was Sie "posten" öffentlich ist und sich nicht so leicht wieder löschen lässt, denn das Internet vergisst nie.

 

Immer mehr an Bedeutung gewinnt You Tube. Kleine Arbeitsproben oder Imagefilme, eingebunden auf Ihrer Website, helfen beim Vertrauensaufbau mit Ihren Kunden. Die Promotion Ihrer "Videos" auf You Tube und anderen entsprechenden Kanälen wie z.B. Vimeo hilft Ihnen nicht nur bei einer Verbreitung Ihrer Marke und Inhalte, sondern auch zu einer besseren Platzierung in den Suchmaschinen.

 

Social Media bietet Ihnen viele Möglichkeiten, Ihre Marke bekannt und auf sich aufmerksam zu machen. Inwieweit Sie dies tun und vor allem auch, welche Kanäle Sie nutzen ist natürlich immer Zielgruppenabhängig. Eine Dienstleistung oder Produkte für ältere Menschen auf Twitter zu promoten ist sicherlich nicht so geeignet, als wenn man eine sehr junge Zielgruppe ansprechen möchte. Viele Fans und Kontakte zu haben bedeutet allerdings nicht automatisch, dass diese auch Käufer sind, deshalb nutzen Sie Social Media zur Leadgenerierung (Gewinnung von Newsletter-Abonnenten). Social Media dient in 1. Linie dem Markenaufbau, Positionierung als Expertin und der Kundenbindung sowie Neukunden- gewinnung. Nutzen Sie die Möglichkeit direkt mit Ihren Kunden oder potentiellen Kunden zu kommunizieren. Aber bitte berücksichtigen Sie, dass Sie, wenn Sie im Social Media Bereich aktiv sind, Kundenanfragen immer schnellstmöglichst beantworten. Also überlegen Sie gut, wo Sie aktiv sind und betreiben Sie es dann entsprechend professionell und zielgruppengerecht.

 

* Quelle: Claudia Wanzke mit 688 Probande

Kommentar schreiben

Kommentare: 0